Logo sm font

Die Ganja-Alternative oder Paddeln in Falmouth, Jamaica

von Carsten am 14.09.17

Die Ganja-Alternative oder Paddeln in Falmouth, Jamaica

Auch wenn Jamaica eigentlich für Reggae, Gras und natürlich die Bobmannschaft bekannt ist, lässt es sich dort gut paddeln. Meine Tour startet in der „Bush Cay“, die am östlichen Ende von Falmouth liegt. Nachdem Mara erkältungsbedingt nicht mitpaddeln konnte, nutzte sie die Chance, ein Foto mit einer ungewohnten Perspektive zu machen (Ich bin der kleine scharze Punkt in der Bildmitte ;)).

Die Küste von Falmouth

In der Bucht geht es entlang der Küste und der Schnellstraße Richtung Mündung des Martha Brae und unter der Brücke hindurch auf den Fluß. Ich habe hier also eine kombinierte Meer-/Flußtour.

Hoffentlich hält die Brücke

Auf den ersten Kilometern nach der Mündung ist die Vegetation von Gräsern und Wasserpflanzen geprägt. Je weiter man flussaufwärts paddelt, desto größer werden die Pflanzen. Das ist auch gut so, denn die schattenspendenden Bäume kommen in der karibischen Hitze mehr als gelegen. Da ich kein Biologe bin, lasse ich die Bilder für sich selbst sprechen ;):

Dschungel-Feeling beim SUP

Wasserpflanzen, wohin das Auge reicht

Tropisches Paddeln auf Jamaica

Gerne wäre ich noch weiter flussaufwärts bis zur Autobahnbrücke gepaddelt, aber leider haben mir knappe 300 m vor der Brücke mehrere umgefallene Bäume den Weg versperrt.

Hier ist Endstation des Martha Brae

Also kehrte ich an diesem Punkt um und ließ mich erst einmal ein Stück mit der Strömung Richtung Meer zurücktreiben. Sehr entspannend!

Achtung: Achtung die Bucht ist versandet und entsprechend flach! Mein Paddel hatte mehrfach Bodenkontakt.

Kategorie: Tour
Dauer: 02:50 h
Länge: 8,5 km
Download gpx-File





Kommentare