Logo sm font

Campingsee - dieses Mal ohne Eis

von Mara am 25.02.17

Campingsee - dieses Mal ohne Eis

Eine Woche nach unserem ersten Besuch auf dem Campingsee gab es heute Versuch Nummer 2. Seit zwei Wochen waren es nun tagsüber 5 – 10 Grad Celsius und wir waren froher Hoffnung, dass heute endlich kein Eis mehr auf dem See ist. Und wir hatten Glück!

Wir starteten wieder an der Kinderbucht, dieses Mal wollten wir gegen den Uhrzeigersinn um den See. Schon nach kurzer Zeit erreichten wir das Anglergebiet. Achtung! Hier steht ein Schild, dass der „Zutritt“ verboten ist. Leider darf man weder links noch rechts von der Landzunge in den Bereich der Angler, sodass wir nicht am Ufer weiterpaddeln konnten, sondern eine Abkürzung nehmen mussten. (Wobei im Moment sicherlich keine Angler aktiv sind...)

Img 4879

Der Campingsee liegt dem Großkrotzenburger See direkt gegenüber und Carstens Oma hatte ihm immer erzählt, es gäbe eine Verbindung zwischen beiden Seen. Uns war klar, dass dieser Übergang auch irgendwo in dieser Ecke sein müsste. Wir sind also wieder so bald wie möglich ans Ufer gepaddelt. Und siehe da: Dort befindet sich tatsächlich ein Übergang! Leider habe ich vergessen, ein Bild zu machen.

Als nächstes stand der Übergang zum Weihertannensee auf dem Plan. Wenn ich ehrlich bin, muss ich zugeben, dass ich von der Existenz dieses Sees vorher gar nichts wusste. Aber meine geografischen Kenntnisse sind sowieso nicht zu unterbieten.

Die Seen sind durch einen schmalen Wasserweg verbunden, welcher unter einer Brücke durchführt. Man muss sich sehr klein machen, es ist nämlich wirklich niedrig.

Img 1239

Es wurde schon allmählich dunkel und wir drehten noch eine Runde um den kleinen See mit den Finnenhäusern. Danach ging es leider schon zurück.

Ich muss sagen, dass es bei 10 Grad Außentemperatur mit dem Neoprenanzug ideal war. Mal sehen, wie es wird, wenn es wärmer ist.

Kategorie: Tour
Dauer: 00:45 h
Länge: 3,5 km
Download gpx-File





Kommentare